Company Logo

Geförderte Projekte

 

Im folgenden Blog finden Sie kurze Beschreibungen einiger der bisher geförderten Projekte.

Der Förderverein hat seit seiner Gründung im Jahre 1999 bis heute (Stand März 2018) bereits mehr als 140.000,- Euro an Mitgliedsbeiträgen und Spenden erhalten. Mit diesem Geld wurden über 190 Projekte gefördert.

Unsere wichtigsten Unterstützer sind die Mitglieder und Sponsoren des Fördervereins, die mit ihren Mitgliedsbeiträgen und Spenden viel leisten.

Wir freuen uns über jede Spende, welche ausschließlich gemäß unserer Satzung den Schülerinnen und Schülern der KGS Sehnde zu Gute kommt!

 

An dieser Stelle noch einmal besten Dank an alle unsere Mitglieder und Sponsoren,
ohne die wir unsere Projekte nicht finanzieren könnten!

Danke für die Unterstüzung!



Wenn Sie Projekte finanziell

unterstützen möchten:

Wenn Sie für Projekte eine finanzielle

Förderung beantragen möchten:

pdf icon pdf icon
Beitrittserklärung Förderantrag

 


 

Schuladventskalender 2017

Schuladventskalender 2017

 

Der Förderverein hat das Projekt mit rund 87,- € unterstützt.


 

 

 

Zirkus AG dankt dem Förderverein der KGS Sehnde für zwei Balancekugeln

 

Endlich können sich die Schülerinnen und Schüler der Zirkus-AG in der Disziplin des Balancierens auf Kugeln üben, wie richtige Zirkusprofis. Die zwei neuen Profi-Balancekugeln mit 90 Zentimeter Durchmesser in rot und blau können für unterschiedlichste Gleichgewichtsübungen und Zirkusnummern verwendet werden und wurden sogleich in Beschlag genommen. Sogar zu zweit hat man darauf Platz. (OYE)

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 696,- € unterstützt.


 

Preisverleihung für hervorragende Leistungen am 24.05.17 im Forum der KGS Sehnde

 

 

Im Anschluss an die Ehrung der Gewinner der Grundschul-Landesrunde der Mathematikolympiade wurden die Preisträger unserer eigenen Schule geehrt.

So erreichten Sophie K. (5Gc), Philip W. (6Gb), Nele D. (8Gc), Philip R. (7Gc) und Jonas H. (9Gb) herausragende Leistungen bei der 2. Runde der diesjährigen Mathematikolympiade.

Einige Namen fanden sich dann auch bei der folgenden Ehrung der Preisträger des Känguruwettbewerbs wieder. Insgesamt konnten 8 Schülerinnen und Schüler mit Preisen durch den Veranstalter ausgezeichnet werden:

Philip W. (6Gb) 1. Preis, Jonas H. (9Gb) 2. Preis, Finn-Luca S. (5Gc) 2. Preis, Sophie K. (5Gc) 2. Preis, Nico S. (8Ke) 3. Preis, Philip R. (7Gc) 3. Preis, Alva B. (5Ga) 3.bPreis und Ian J. (5Gb) 3. Preis. Nico S. erhielt zusätzlich den Preis für den längsten „Kängurusprung“- die meisten in Folge korrekt bearbeiteten Aufgaben.

Mathematikolympiade und Känguruwettbewerb haben sich an unserer Schule zu regelmäßigen Veranstaltungen mit hohen Teilnehmerzahlen entwickelt. Dies verdanken wir den Kolleginnen und Kollegen, die unsere Schüler auf beide Events vorbereiten und nicht zuletzt der Unterstützung des Fördervereins, der Preisgelder und Teilnahmegebühren bewilligt.

 

A. Müller

Fachbereichsleiter Mathematik

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 85 € unterstützt.


 

 

 

Turnhallenaufwertung dank des Fördervereins

 

Zu einem Projekt mit Langzeitwirkung kam es bei unserem Projekt „Courage im Wandbild“. Auch die interessierte Sportöffentlichkeit Sehndes wird darüber noch lange staunen können. Die Turnhallenwände wurden neu gestaltet. Dabei wurden sportliche Motive im Eingangsbereich und bei den Umkleiden an die Wände gezeichnet.

Ganz herzlich danken möchten wir hiermit dem Förderverein der KGS Sehnde, der das ganze Projekt durch die Spende von neuen Materialien erst möglich gemacht hat. Wir laden alle Spender mal ein, die Turnhalle zu bestaunen.

Das Projekt fand unter der Leitung von Frau Reichert, Frau Romey und Herrn Streilein statt. Am Montag begannen wir mit dem Entwerfen und Skizzieren der Motive auf Papier. Die entstandenen Figuren wurden vergrößert und daraus Schablonen angefertigt, welche es ermöglichten, die Motive an die Wände der Turnhalle zu übertragen. Die Tage darauf arbeiteten wir mit Farbe und Pinsel. Wir haben uns auf Wunsch des Architekten am Farbschema der Turnhalle orientiert. Deshalb sind die Figuren in einem fröhlichen Magenta, einem leuchtenden Grün und in schlichten Grautönen gehalten. Es wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um die sportlichen Figuren an die Wände zu bringen.

Das Projekt ist bei allen Teilnehmern gut angekommen. Besonderen Anklang hat das kreative Arbeiten gefunden. Der Stabhochspringer, die Turner und Fußballspieler sowie die Handballer und Badmintonspieler bringen eine aufregende Dynamik in die Turnhalle und somit hoffentlich auch in den Sport.

(Marie Kasner, Charlotte Bartels, EP4)

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 233 € unterstützt.


 

 

 

Präventionsangebote 2016/2017 zu den Themen Drogen und Sucht

 

Im Rahmen ihres Präventionskonzepts bietet die KGS Sehnde verschiedene Präventionsangebote in den Jahrgängen 5 bis 9 an, bei deren Durchführung wir wieder von unserem Förderverein unterstützt wurden.

Geleitet werden unsere Angebote zum überwiegenden Teil von Fachleuten der Fachstelle Sucht und Suchtprävention „prisma e.V.“ aus Hannover. Das Ziel ist, dass die Schülerinnen und Schüler darin gefördert werden, eine selbstbewusste und starke Haltung gegenüber Sucht und Drogen zu entwickeln.

Drei dieser Module wurden dankenswerterweise vom Förderverein der KGS Sehnde (teil-)finanziert:

In Jahrgang 6:  real.life – Kompetenter Umgang mit Medien

  • Reflexion des teils sehr offenen und unbedarften Umgangs mit den „neuen Medien“
    • Aufklärung über exzessiven Medienkonsum im Bereich Computerspiele und sozialen Netzwerken
    • Stärkung eigener Ressourcen sowie Sensibilisierung von aktuellen Fragestellungen im jugendlichen Mediengebrauch

In Jahrgang 7: Multiplikatorenschulung für das Modul „Drogen-Designer“ – eigene Haltung zu Drogen entwickeln

  • Lehrkräfte der KGS Sehnde wurden darin geschult, dieses in den Klassen des 7. Jahrgangs durchzuführen

Inhalte des Moduls:

  • Durch Entwickeln einer „Fantasiedroge“ setzen sich die Schüler mit der Frage auseinander, wieso manche Menschen überhaupt Drogen nehmen
  • Bewusstwerden über gefährliche Nebenwirkungen
  • Förderung einer selbstbewussten Haltung gegenüber Drogen

In Jahrgang 9G: Prävention Cannabiskonsum

  • Wissensvermittlung, Reflexion des eigenen Verhaltens
  • Aufklärung über Suchtgefahr

 

Wir danken dem Förderverein für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit!

 

Für die Arbeitsgruppe Suchtprävention

Ole Märtins (Schulsozialpädagoge)

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 500 € unterstützt.


 

 

 

Gerade Kurven?

 

Schülerinnen und Schüler des fünften und sechsten Jahrgangs waren nach den Herbstferien 2016 aufgerufen worden, am Curve-Stitching-Wettbewerb teilzunehmen. „Curve-Stitching“? Also „Kurven nähen“? Wie soll das gehen, wenn man doch beim Nähen nur gerade Fäden ziehen kann? Wieder diese Mathelehrer mit ihren komischen Ideen… Aber eigentlich ist es ganz einfach: Man zeichnet zwei Strecken und unterteilt diese in gleich große Abschnitte. Dann zieht man einen Faden vom ersten Abschnitt der ersten Strecke zum letzten Abschnitt der zweiten Strecke. Danach legt man den Faden vom zweiten Abschnitt der ersten Strecke zum vorletzten Abschnitt der zweiten Strecke und das macht man immer so weiter. So entsteht langsam eine Kurve zwischen den beiden Strecken.

Aber für den Curve-Stitching-Wettbewerb war das nicht genug! Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten mithilfe dieser Technik kreativ werden: verschiedene Winkel zwischen den Strecken, verschiedene Kombinationen von Strecken, verschiedene Farben, … Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Und diese Freiheiten wurden ausgeschöpft! Es entstanden einige wunderschöne und präzise gearbeitete Ergebnisse, die nicht nur zeigen, dass man tatsächlich mit geraden Fäden Kurven erschaffen kann. Sie verdeutlichen vor allem, dass Mathe mehr ist als nur Rechnen. Und egal, ob die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nun gerne Mathe machen oder nicht; in ihren Näharbeiten erkennt man den Spaß, den sie daran hatten.

Jetzt wurde der Wettbewerb nach den Zeugnisferien ausgewertet. Leider haben in diesem Jahr nur wenige Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen... Umso schöner waren ihre Werke! Und umso schwieriger war es einen Sieger zu bestimmen. Gefunden wurde er trotzdem! Den ersten Platz belegte Max Völger. Er überzeugte mit seiner präzisen und farbenfrohen Näharbeit. Knapp dahinter auf dem zweiten Platz landete Katja Schröder, deren Werk uns fröhlich entgegenlächelt. Den dritten Platz erreichte Mike Walter, der zwar keine Farben benutzte, aber umso mehr Linien akribisch einzeichnete. Nun hoffen wir, dass es beim nächsten Mal noch mehr Fünft- und Sechstklässler gibt, die sich für den Curve-Stitching-Wettbewerb begeistern können, und deren Näharbeiten wir dann mit allen Angehörigen der Schule teilen können.

Doch was nehmen wir jetzt aus diesem Wettbewerb mit? Die Sieger natürlich ihre Preise! Aber wir alle haben gelernt, dass Mathe und Kunst gar nicht so weit voneinander entfernt sind, wie manch einer glauben möchte. Und wenn ihr euch jetzt überlegt habt, dass ihr beim nächsten Curve-Stitching-Wettbewerb dabei sein wollt, dann übt doch schon mal! Zeichnet gerade Strecken und erzeugt mit geraden Fäden Kurven!

Wir möchten uns an dieser Stelle bei unserem Förderverein bedanken, der die Preisgelder gestiftet hat!

Patrick Kiedrowski

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 37,50 € unterstützt.


 

 

 

Känguru-Wettbewerb 2017

 Känguru-Wettbewerb 2017

 

Heute war es endlich wieder so weit, das Mathe-Känguru war in den ersten beiden Schulstunden in Sehnde. Es hatte viele spannende Aufgaben zum Knobeln und Rechnen in seinem Beutel mitgebracht. Insgesamt haben sich knapp 300 Schülerinnen und Schüler mit rauchenden Köpfen dem Lösen dieser Aufgaben hingegeben. Die Klassen des 5. Jahrgangs haben in der vertrauten Umgebung ihrer Klassenräume an dem Wettbewerb teilgenommen. Schülerinnen und Schüler der übrigen Jahrgänge haben zentral in der Mensa ihre grauen Zellen zum Glühen gebracht.

Die Korrekturen haben bereits begonnen und wir sind schon gespannt auf die Ergebnisse, die wir in den nächsten Wochen erwarten. Das genaue Datum einer anschließenden Siegerehrung wird noch bekannt gegeben.

Wir bedanken uns bei allen Lehrern, die Aufsichten übernommen haben und bei allen Schülerinnen und Schülern, die teilgenommen und dem Känguru Wettbewerb damit Leben eingehaucht haben. Nicht zuletzt bedanken wir uns beim Förderverein der KGS Sehnde, der die Teilnahmegebühren für den fünften Jahrgang übernommen hat.

 

Liebe Grüße, das Organisationsteam

(Irene H., Jonathan H., Andreas M.)

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 450 € unterstützt.


 

 

 

Förderprojekte 2016

Der Förderverein der KGS Sehnde e.V. hat im Jahr 2016 insgesamt 13 Schul-Projekte mit einem Gesamtbetrag von 9.056,06 EUR unterstützt:

Nr.: Durchführung: Fach-Bereich: geplantes Projekt: Betrag Förderung:
1 2016 Soziales Lernen Sucht-Prävention 450,00 €
2 März 2016 Mathematik Känguru-Wettbewerb 2016 - Teilnahmegebühr 434,00 €
3 März 2016 Mathematik

Känguru-Wettbewerb 2016 -

Preisgelder

20,69 €
4 April 2016 NW 5 Spektroskope 398,39 €
5 April 2016 AWT Ausbildungsmesse 2016 1.000,00 €
6 April 2016 MuKuBi DrumSet 1.000,00 €
7 April 2016 MuKuBi 7 Gitarren 630,00 €
8 Mai 2016 NW 6 GPS-Geräte 543,35 €
9 Okt. 2016 Mathematik 5 CAS-Taschenrechner 589,50 €
10 Mai 2016 NW Sensoren Umweltdaten 1.062,25 €
11 Juni 2016 Schule allg. KGS-Schwimmfest 110,46 €
12 August 2016 Technik Film-Equipment 2.317,42 €
13 Nov. 2016 Schule allg. Schülertimer 2016/2017 500,00 €
        9.056,06 €

 

 


 

 

 

Auch Filmen muss gelernt sein!

Frisch zertifiziert: Semy Sbaa (rechts)
Frisch zertifiziert: KGS-Lehrkraft Semy Sbaa (rechts)
 
An der KGS gibt es derzeit drei Kurse im Bereich Filmerstellung, die in Form des Profilunterrichts von Jahrgang 7 bis 9 fest verankert sind. Hier haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihr Wissen über Filmgestaltung zu erweitern und praktisch umzusetzen. Dafür hat die KGS Sehnde jetzt auch einen zertifiziertem Filmlehrer: Nach einer eineinhalbjährigen Weiterbildung wurde der Lehrkraft Semy Sbaa das Zertifikat zum Filmlehrer überreicht. Zudem verfügt die Schule über sehr gutes Equipment, was zusätzlich motivierend für kreatives Arbeiten wirkt. 
Dieses Film-Equipment, welches der Förderverein zur Förderung der Medien-Kompetenz angeschafft hat, besteht aus 3D Full-HD Camcordern mit Alu-Stativen, Richtmikrofonen, Kopfhörern und anderem Zubehör.
 

Der Förderverein hat das Projekt mit 2.318 € unterstützt.


 

 

 

 

Zweite Stufe der 56. Mathematikolympiade an der KGS Sehnde

Zweite Stufe der 56. Mathematikolympiade an der KGS Sehnde

 

Am 09.11.16 fanden sich ca. 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 9 zur Regionalrunde der diesjährigen 56. Mathematikolympiade ein.

Die besten Teilnehmer der ersten Runde bearbeiteten in 180 Minuten (Klassen 5 und 6) oder 240 Minuten anspruchsvolle Aufgaben. Zum Teil betreffen diese Aufgaben Inhalte und Probleme, die im normalen Mathematikunterricht noch nicht oder gar nicht behandelt wurden oder werden. Besondere Anforderungen werden jedes Jahr an das Leseverständnis und die nachvollziehbare und umfangreiche Dokumentation der Lösungswege gestellt. Vorteile hatten die Schülerinnen und Schüler, die schon in der Hausaufgabenrunde gute Ergebnisse bei den dortigen Aufgaben erreichten.

Ein Teil der Zeit habe ich die jungen Mathematiker beaufsichtigt und ich war beeindruckt, wie konzentriert und ausdauernd auch die jüngeren Schülerinnen und Schüler an den Aufgaben arbeiteten. Einige gönnten sich während der gesamten Zeit nicht mal eine Pause! Am Ende war ihnen die Anstrengung aber deutlich anzumerken. Ich freue mich auch immer wieder, Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer zu sehen, die auch in den vergangenen Jahren dabei waren und immer wieder gute Ergebnisse erzielten.

Ich bin gespannt auf die diesjährigen Ergebnisse. Diese werden im Januar bekannt gegeben. Vielleicht schaffen es einige Olympioniken auch wieder zur Landesrunde Ende Februar! Ich drücke die Daumen.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ausdrücklich beim Förderverein der KGS Sehnde bedanken, der auch diesen Wettbewerb mit zusätzlichen Preisgeldern unterstützt. So ist es uns möglich, auch individuelle Leistungen zu prämieren.

 

Andreas Müller

Fachbereichsleiter Mathematik


 

 

 

 

Volksbank Sehnde unterstützt die Anschaffung von Spektroskopen

 

Herr Ahrens (FB NW), Herr Falk (Filialleiter Volksbank Sehnde), Frau Huszar (Förderverein)
und Herr Dr. Wunder (Projektleiter) freuen sich über die neu angeschafften Spektroskope.

 

Dank der großzügigen Spende der Volksbank Sehnde konnte der Fachbereich Naturwissenschaften fünf neue Hand-Spektroskope einschließlich USB-Kamera in Betrieb nehmen.

Bei der Übergabe der Geräte durch den Filialleiter der Sehnder Volksbank Herrn Falk, erklärten die anwesenden Lehrkräfte Rüdiger Zuschke, Michael Wunder und Dirk Ahrens die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und den Nutzen der Spektroskope.

Wichtiges Argument für die Anschaffung  war  die schnelle Verfügbarkeit der handlichen Geräte, damit auch ein spontaner Einbau in den Unterrichtsablauf ohne lange Vorbereitung möglich wird. Über einen Beamer ist es darüber hinaus möglich, die Ergebnisse direkt mit Lerngruppe gemeinsam zu analysieren. Die Entscheidung gerade diese Spektrometer anzuschaffen legte einerseits eine komfortable Auswertungssoftware nahe, die über einen Internetbrowser läuft und keine Installation braucht. Andererseits gibt es zu den Spektrometern eine aktive Anwendergemeinschaft, in der es schon viele Projektberichte gibt, beispielsweise über Speiseöl.

Neben gängigen Absorptions- und Emissionsmessungen können auch Fluoreszenzanalysen durchgeführt werden. Typische Anwendungen sind u.a. die Analyse des Spektrums vom gefärbten Lösungen und Pflanzenpigmenten, die Bestimmung der Konzentration von Lösungen mit dem Lambert-Beerschen-Gesetz, die Durchführung kinetischer Experimente mit Absorption in der Enzymkinetik sowie die Untersuchung von Flammenfärbungen.

Generell geht es bei Spektroskopen um die Analyse von Licht und Lichtfarben. Fachübergreifend sind diese Fragestellungen in Physik, Chemie und Biologie zu finden. Der Einsatz im Fach Kunst könnte an einzelnen Stellen des Unterrichtes sinnstiftend wirken.

Insgesamt hilft die verbesserte Darstellung von Emission und Absorption den SuS in ihren Vorstellungen von natürlichen Vorgängen (z.B. Regenbogen, Wachstum) und der Atomphysik im Besonderen.

 

Rüdiger Zuschke / Dirk Ahrens

 

 

 

Geliefert wurden die Spektroskope (Geräte zur Darstellung des für den Menschen sichtbaren Licht-Spektrums)
als Bausatz (Bild links) - das fertig montierte Spektroskop von innen (mittig) und von außen (Bild rechts).

 

 

 

 Logo Volksbank eG 

        Dieses Projekt wurde von der Volksbank eG Geschäftsstelle Sehnde

      mit einer Spende von 400,- EUR in vollem Umfang gefördert.

   Herzlichen Dank dafür!

 


 

 

 

Neue Bilder im Treppenaufgang

Neue Bilder im Treppenaufgang Neue Bilder im Treppenaufgang Neue Bilder im Treppenaufgang

 

Am Ende der Einstiegsphase 2015/2016 gab es einen künstlerischen Wettbewerb in der Lerngruppe EP5. Aufgerufen hatte dazu Dr. Wunder.

Die Schülerinnen und Schüler sollten auf freiwilliger Basis ihre Eindrücke des Schuljahres künstlerisch verarbeitet als Bild darstellen. Hochwertiges Papier wurde dafür als Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt.

Die Herausforderung wurde von sieben Interessenten angenommen. Abgegeben wurden aber nur drei Arbeiten. Dank der Unterstützung des KGS-Fördervereins erhielten die Künstler als Preise je eine Gliederpuppe und einen Skizzenblock, für zukünftige künstlerische Arbeiten.

Wir sind sehr dankbar für die schönen Arbeiten, die nun im Treppenaufgang im E-Trakt hängen.

 

Dr. Michael Wunder

KGS Sehnde

Neue Trommeln: Dank Förderverein!

 
 
Die kleinen und großen Drummer der KGS freuen sich über ein 1a nagel neues Pearl Schlagzeug (Standort: Forum) der besseren Qualität, das der Förderverein der KGS Sehnde im Juni 2016 großzügig spendierte. Die ersten Einsätze z. B. beim großen Schwimmfest und beim Sehnder Bergfest hat es bereits hinter sich.
 
Im Namen aller Musiker des Fachbereiches herzlichen Dank dem Förderverein!
 

Michael Möllers
Fachbereichsleiter Musisch-Kulturelle Bildung

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 1.000 € unterstützt.


 

 

 

Ehrung der Preisträger des Känguruwettbewerbs 2016

 Preisträger Känguru-Wettbewerb 2016

 

Durch die Unterstützung des Fördervereins und vieler Kolleginnen und Kollegen gelang es uns auch in diesem Jahr, viele Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme am „Knobelwettbewerb“ Känguru der Mathematik zu motivieren.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. 10 Schülerinnen und Schüler konnten am 02.06.2016 mit Preisen geehrt werden. Sie können darauf stolz sein, zu den besten 4-5% aller „Problemlöser“ ihrer Altersklasse zu gehören.

Die Ehrung wurde von Frau Heidrich (Stellvertretende Schulleiterin) und Herrn Müller (Fachbereichsleiter Mathematik) vorgenommen.

Etliche Schülerinnen und Schüler nahmen wiederholt am Wettbewerb teil und zählen auch in diesem Jahr zu den Preisträgern. Aus unserer Sicht zahlen sich damit die Bemühungen der Fachkolleginnen und -kollegen und des Fördervereins aus, diesen besonderen Wettbewerb in den vergangenen Jahren zu einer guten Tradition werden zu lassen.

Trotz des kurzen Schuljahres und der daraus resultierenden hohen Termindichte für Schülerinnen, Schüler und Lehrer konnten wir wieder viele Schüler zur Teilnahme an diesem schönen Wettbewerb motivieren.

 

Und hier die Preisträger:

 Name

Klasse

Punkte

Preis

 Antonia L.

5Gd

 102,5

1. Preis

 Philip W.

5GD

 100

1. Preis

 Jonas H.

8gb

 131

1. Preis

 Ona-Olivia S.

6gc

 102,5

2. Preis

 Florian H.

8gb

 124,25

2. Preis

 Christoph, M.

E2

 110,75

2. Preis

 Torben V.

EP3

 107,25

2. Preis

 Lennart B.

5Ga

 87,5

3. Preis

 Martin A. J.

5Ga

 83,75

3. Preis

 Antonia M.

6gb

 93,75

3. Preis

 

Antonia aus der 5Gd gelang darüber hinaus der längste „Kängurusprung“ aller Teilnehmer. Sie hat 19 der 24 Aufgaben in Folge richtig gelöst, ist also am weitesten gesprungen!

Wir sind der Überzeugung, dass die regelmäßige Teilnahme an so einem breit angelegten Wettbewerb auch die Spitzentalente im mathematischen Bereich entdeckt und fördert.

 

A. Müller

Fachbereichsleiter Mathematik KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 100 € unterstützt.


 

 

 

 

 

Sensoren zur Untersuchung und Erhebung von Umweltdaten

Bericht folgt....

 

Andreas Müller

Fachbereichsleiter Mathematik KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 1.060 € unterstützt.


 

 

 

Sechs GPS-Geräte für Forscher-AG

Garmin eTrex 10

Garmin eTrex 10

Garmin eTrex 10

Garmin eTrex 10

Garmin eTrex 10

Garmin eTrex 10

GPS-Gerät GARMIN eTrex 10

Bericht folgt....

 

Andreas Müller

Fachbereichsleiter Mathematik KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 540 € unterstützt.


 

 

 

 

Sieben Gitarren inkl. Taschen für den FB MuKuBi

Miguel Almeria Classic Konzertgitarre Gewa Gig Bag ECO Konzert-Gitarre

Miguel Almeria Classic Konzertgitarre

Gewa Gig Bag ECO Tragetasche

 

Bericht folgt....

 

Michael Möllers

Fachbereichsleiter Musisch-kulturelle Bildung/Darstellendes Spiel KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 1.630 € unterstützt.


 

 

 

 

Ausbildungsmesse am 14. April: 22 Betriebe in der KGS

Ausbildungsmesse am 14. April: 22 Betriebe in der KGS
 

Welches Profil wähle ich im Jahrgang 9? Wo verbringe ich den Zukunftstag? Gibt es freie Ausbildungsplätze? Finde ich eine Stelle für mein Betriebspraktikum? Wie bewerbe ich mich? Was macht eigentlich ein Fachinformatiker Systemintegration?

 

Diese und viele weitere Fragen rund um die Berufsorientierung werden am Donnerstag, 14.4.2016, von 15.00 bis 19.00 Uhr bei einer Ausbildungsmesse in der Schulstraße der KGS beantwortet. Dafür haben sich 22 Betriebe aus Sehnde und Umgebung angemeldet:

Sie bieten kleine Aufgaben aus dem Arbeitsalltag an und stehen als Gesprächspartner zu den Themen Ausbildung, Schulabschlüsse, Vorstellungsgespräche, Praktikumsplätze, freie Ausbildungsstellen zur Verfügung. Der Förderverein der KGS Sehnde unterstützt die Messe mit einem Betrag von 1000 Euro.

 

Und hier die teilnehmenden Betriebe:

  • ADVEO Deutschland GmbH
  • AOK Niedersachsen
  • Apart Hotel Sehnde
  • Bei Baki
  • BHS Baustoffe GmbH
  • Damert Elektro
  • Debeka
  • Dr. Buhmann Schule
  • Gaststätte Erfurth
  • Hako GmbH
  • Himmler Bauzentrum GmbH & Co. KG
  • Holcim (Deutschland) GmbH
  • IHK
  • Klinikum Wahrendorff + APS Akademie f. Pflege und Soziales
  • Parkhotel Bilm
  • Sparkasse Hannover
  • Stadt Sehnde
  • Swiss-life Select
  • VGH Vertretung Weber e.K.
  • V-Line Europe GmbH
  • Volksbank eG
  • Werther Logistik GmbH & Co. KG

 

Folgender Zeitplan ist für den Messebesuch vorgesehen:

• 15 - 17 Uhr: Klassen 9G, 9K, 10K und EP
• 17 - 18 Uhr: 8KA, 8KB, 8KC
• 18 - 19 Uhr: 8KD, 8KE

 

H. Glameyer

Fachbereichsleiter Arbeit/Wirtschaft/Technik KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 1.000 € unterstützt.


 

 

 

Känguruwettbewerb 2016 an der KGS Sehnde

 

Am letzten Donnerstag (17.03.) vor den Osterferien knobelten  ca. 280 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 5-10 im Rahmen des diesjährigen Känguruwettbewerbs an vielen interessanten mathematischen Rätselaufgaben. Der Känguruwettbewerb ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb, den wir an unserer Schule schon viele Jahre mit Erfolg durchführen.

Die richtige Lösung der Aufgaben kann auch durch das begründete Ausschließen falscher Ergebnisse gefunden werden.

75 Minuten dauerte der Wettbewerb. Dies war besonders für die jüngeren Jahrgänge schon vom Zeitumfang her eine Herausforderung. Umso erstaunlicher ist es, wie viele Schülerinnen und Schüler konzentriert die gesamte Zeit über arbeiteten.

Wir sind gespannt auf die Ergebnisse nach den Osterferien!

Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Förderverein, der die Teilnahmegebühren für den gesamten 5. Jahrgang übernommen hat und die Kolleginnen und Kollegen, die den Wettbewerb vorbereitet und betreut haben!

 

A. Müller

Fachbereichsleiter Mathematik KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 434 € unterstützt.


 

 

 

 

Präventionsangebote zu den Themen Drogen und Sucht

 

Im Juni 2015 wurde an der KGS Sehnde ein Präventionskonzept zu den Themen Sucht und Drogen verabschiedet. Neben Handlungsempfehlungen für Lehrkräfte, wie sie sich z.B. im Falle eines konkreten Drogenverdachts bei Schüler/innen verhalten sollten, sind verschiedene Präventionsangebote in das Konzept aufgenommen worden, die die KGS in diesem Schuljahr für die Jahrgänge 5 bis 9 anbietet. Neben bereits bestehenden Angeboten werden vier Module für die Jahrgänge 6, 7 und 9 angeboten, die von Fachleuten der Fachstelle Sucht und Suchtprävention „prisma e.V.“ aus Hannover geleitet werden. Zwei dieser Module wurden dankenswerterweise vom Förderverein der KGS Sehnde finanziert:

In Jahrgang 6:  real.life – Kompetenter Umgang mit Medien

  • Reflexion des teils sehr offenen und unbedarften Umgangs mit den „neuen Medien“
    • Aufklärung über exzessiven Medienkonsum im Bereich Computerspiele und sozialen Netzwerken
    • Stärkung eigener Ressourcen sowie Sensibilisierung von aktuellen Fragestellungen im jugendlichen Mediengebrauch

In Jahrgang 9G: Prävention Cannabiskonsum

  • Wissensvermittlung, Reflexion des eigenen Verhaltens
  • Aufklärung über Suchtgefahr

 

Wir danken dem Förderverein für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit!

 

Für die Arbeitsgruppe Suchtprävention

Ole Märtins (Schulsozialpädagoge)

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 650 € unterstützt.


 

 

 

 

Medienwagen mit Beamer und Lautsprecher für den FB Sport

Medienwagen

Seit Ende 2015 ist nun ein Medienwagen im Sportfachbereich im Einsatz.

Für den Beamer haben wir einen zusätzlichen Schutz (vor herumfliegenden Bällen usw.) gebaut. Außerdem haben wir eine Sicherung des Wagens vor Diebstahl installiert.  Auch die technischen Voraussetzungen sind  alle so eingestellt, dass die Sportlehrkräfte nun einfach den Medienwagen in die Halle stellen, den Beamer auf die Trennwand ausrichten und loslegen können.

 

Rüdiger Streilein

Fachbereichsleiter Sport / Freizeit / Ganztag KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 1.120 € unterstützt.


 

 

 

 

Die Kletterfortbildung ist erfolgreich absolviert!

 

Liebe Mitglieder des Fördervereins,

wir bedanken uns ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung bei der Fortbildung "Klettern im Schulsport", an der wir vom 16. bis 19. Juni 2015 teilnehmen durften. In den vier Tagen lernten wir die Vermittlung von Sicherungs- und Klettertechniken in der Kletterhalle und draußen am Fels.

Unsere neuen Kenntnisse durften wir am 06. Juli auch gleich unter Beweis stellen, als wir den Kletterkurs von Herrn Carstens an den KletterCampus der Uni Hannover begleiteten. Wir freuen uns auf viele weitere Gelegenheiten, Schülern das Klettern näher zu bringen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Benjamin Wunder und Ann-Kathrin Lossow

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 400 € unterstützt.


 

 

 

 

Ehrung der Preisträger des Känguru-Wettbewerbs der Mathematik 2015

 

Durch die Unterstützung des Fördervereins und vieler Kolleginnen und Kollegen gelang es uns auch in diesem Jahr, viele Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme am „Knobelwettbewerb“ Känguru der Mathematik zu motivieren.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. 16 Schülerinnen und Schüler - so viel wie noch nie - konnten am 11.05.15 mit Preisen geehrt werden. Sie können darauf stolz sein, zu den besten 4-5% aller „Problemlöser“ ihrer Altersklasse zu gehören.

Die Ehrung wurde von Herrn Dippel (Gymnasialzweigleiter) und Herrn Müller (Fachbereichsleiter Mathematik) vorgenommen.

Etliche Schülerinnen und Schüler nahmen wiederholt am Wettbewerb teil und zählen auch in diesem Jahr zu den Preisträgern. Aus unserer Sicht zahlen sich damit die Bemühungen der Fachkolleginnen und -kollegen sowie des Fördervereins aus, diesen besonderen Wettbewerb in den vergangenen Jahren zu einer guten Tradition werden zu lassen.

 

Und hier die Preisträger:

 

Name

Klasse

Punkte

Preis

Philip, R.

5Gc

103,75

1. Preis

Jan, K.

5Gb

92,5

2. Preis

Miriam, H

5Ga

88,5

3. Preis

Lea, S.

5Ge

87,5

3. Preis

Carolin, B.

5Gc

86,75

3. Preis

Keno, B

5Ga

83,75

3. Preis

Meike,R.

5Gd

82,5

3. Preis

Nele, D.

6GC

103,75

2. Preis

Daniel, S.

6Gb

102,5

2. Preis

Jenny, B.

6GC

102,5

2. Preis

Jenny, S.

6GC

102,5

2. Preis

Timon, V.

6GC

98,75

2. Preis

Tom, K.

6GC

97,5

3. Preis

Lara, B.

6GC

92,5

3. Preis

Inga, B.

6Ga

92,5

3. Preis

Jonas, H

7Gb

105

2. Preis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Daniel S. aus der 6Gb gelang darüber hinaus der längste „Kängurusprung“ aller Teilnehmer. Er hat 18 der 24 Aufgaben in Folge richtig gelöst, ist also am weitesten gesprungen!

Wir sind der Überzeugung, dass die regelmäßige Teilnahme an so einem breit angelegten Wettbewerb auch die Spitzentalente im mathematischen Bereich entdeckt und fördert.

So haben sich in diesem Jahr Jonas H. und Phillip R. zur dritten Runde der Mathematikolympiade qualifiziert und dort sogar Preise errungen.

 

A. Müller

Fachbereichsleiter Mathematik

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 100 € unterstützt.


 

 

 

Känguru-Wettbewerb 2015 an der KGS Sehnde


Der Känguru-Wettbewerb 2015 fand am 19. März 2015 statt. Etwas mehr als 850.000 Schülerinnen und Schüler aus über 10300 deutschen Schulen haben daran teilgenommen.
Trotz Brand und der daraus resultierenden Raumknappheit gelang es uns auch in diesem Jahr den Känguruwettbewerb zu organisieren.
Dafür möchte ich mich noch einmal besonders bei den Kolleginnen und Kollegen bedanken, die den Wettbewerb fachfremd betreut haben.
Damit zog, auch schon kurz nach dem Brand, wieder ein Stück Normalität in den Schulbetrieb ein. Ca. 250 Schülerinnen und Schüler, hauptsächlich aus den fünften und sechsten Klassen, knobelten um die Wette und versuchten sich als Problemlöser.
Nun warten wir gespannt auf die Ergebnisse.
Danke auch an unseren Förderverein, der durch die Übernahme der Teilnehmergebühren für die fünften Klassen diesen Wettbewerb unterstützt hat.

A. Müller
Fachbereichsleiter Mathematik

Der Förderverein hat das Projekt mit 414 € unterstützt.


 

 

 

10 Sitzwürfel und zwei Tische

Bericht folgt....

 

Helga Akkermann

Schulleiterin KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 1.900 € unterstützt.


 

 

 

 

Fünf Dokumentenkameras für eine effektivere und unterhaltsamere Art des Lernens

Dokumentenkamera Epson ELP-DC11 Der neue Desktop-Visualiser hilft Lehrerinnen und Lehrern, ihren Schülern mühelos 3D-Objekte, Bücher, Experimente und sogar Lebewesen in einer interaktiven Lernumgebung zu zeigen.

 

Dirk Ahrens

Fachbereichsleiter Naturwissenschaften KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 2.050 € unterstützt.


 

 

Reanimationspuppe "AMBU MAN"

AMBU MAN Modell 1 Torso
  • Das patentiertes, geschlossene Hygienesystem (Luftbeutel) schützt die Kursteilnehmer und macht eine aufwändige Innenreinigung überflüssig 
  • Simulation der Magenfunktion
  • Die Atemwege sind nur bei korrekter Kopfüberstreckung frei
  • Carotis-Puls fühlbar
  • Spürbarer Puls durch die Herzdruckmassage
  • Einfaches mechanisches Anzeigeinstrument zur sofortigen Information zu Beatmungsvolumen, Magenblähung, Thoraxkompressionstiefe und korrekter/falscher Handposition
  • Einstellbarer Brustkorbwiderstand
  • Naturgetreue Nachbildung in Erwachsenengröße
  • Seitlich drehbarer Kopf ermöglicht realistisches Training
  • Realistisches Ausatmen durch Mund und Nase

 

Gerlinde Kruse

KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 1.645 € unterstützt.


 

 

 

 

Wandnischenbänke statt kalter Fußboden

 

Die langen, leeren Flure der KGS waren leider kein Ort, an dem man gern seine Pause, die Mittagsfreizeit oder auch nur die kurze Wartezeit vor dem Unterricht verbrachte. Durch eine großzügige Spende des Fördervereins, dem lange gehegten Wunsch nach Sitzgelegenheiten seitens der Schulleitung und nicht zuletzt der Genehmigung durch die Stadt Sehnde, wurde eine Realisierung von stabilen Wandnischenbänken im A- sowie B-Trakt der KGS möglich.
Vor etwa einem Jahr gingen wir gemeinsam mit der Tischlerei der JVA Sehnde in Planung. Entstanden sind sehr robuste Holzbänke in den jeweiligen Farben der Flure, welche direkt an der Wand befestigt wurden. Die Bänke wurden in die Garderobennischen eingepasst und die ohnehin überflüssgen Jackenhaken entfernt. Sie haben eine angenehme Sitzhöhe für Schülerinnen und Schüler und trotzen nun schon seit einigen Monaten den Belastungen des Alltags. Die Bänke werden von der Schulgemeinschaft gern dazu genutzt, um Warte- oder Pausenzeiten nicht auf dem kalten Fußboden verbringen zu müssen. Auch während des Unterrichts werden die Bänke vor den Klassen- und Kursräumen sinnvoll genutzt: Kurze Gruppenarbeiten, Texterschließung oder auch kurze Proben von Vorträgen etc. können räumlich getrennt von der Klasse stattfinden.
Alles in allem sind die Bänke eine große Bereicherung für den Schulalltag und man wünscht sich heimlich in allen Fluren und Nischen der KGS Rückzugsräume und Sitzgelegenheiten ähnlicher Art. Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung an den Förderverein der KGS!

 

Ines Bajorath

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 7500 € unterstützt.


 

"Unser ergebenster Dank an den Förderverein KGS Sehnde"

Thronsessel

Dieser wunderschöne Thron wartet wohl auf Könige, Prinzessinnen und Lektüreabende am Hofe. Nun ist er da, aus Gold in rotem Sammet ... doch - was sinne ich - irgendetwas fehlt...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

....Ich eile ja schon herbei und mit mir bedanken sich alle bei unseren Mäzenen. Ich glaube man spricht vom Förderverein. Er finanzierte uns dieses Meubel.

(HZG)

 

 

   

Der Förderverein hat das Projekt mit 240 € unterstützt.


 

Förderverein unterstützt den Fachbereich Mathematik und die Naturwissenschaften durch die Anschaffung von Rechentechnik

5 CAS-TaschenrechnerIm laufenden Schuljahr hat unser Förderverein die Anschaffung von fünf zusätzlichen Taschenrechnern des Typs TI nspire cx cas im Wert von ca. 650€ ermöglicht.

Diesen Rechnertyp nutzen die Schüler des Gymnasialzweigs nunmehr im vierten Jahr. Er wird nicht nur im Mathematikunterricht sondern auch in den naturwissenschaftlichen Fächern in vielfältiger Weise eingesetzt.

Die gespendeten Rechner werden an Schüler und Schülerinnen ausgeliehen, die zeitweilig keinen funktionierenden Ti zur Verfügung haben.

Dies ist der Fall, wenn der eigene Rechner zur Reparatur eingeschickt wurde, ein Schüler des Realschulzweigs probeweise am Unterricht des Gymnasialzweigs teilnimmt oder den Taschenrechnerförderkurs im Jahrgang 10 besucht.  Auch für zentrale Arbeiten halten wir Ersatzrechner bereit, damit auch ja alles klappt und kein Schüler durch einen spontanen Technikausfall benachteiligt wird.

Mit dem „Hochwachsen“ des Ti nspire steigt der Bedarf an Leihgeräten an. Die gespendeten Taschenrechner können sich über Langeweile nicht beklagen. Der Nutzungsgrad ist hoch!

Andreas Müller
Fachbereichsleiter Mathematik

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 650 € unterstützt.


 

Sanitätstaschen im Einsatz

 
Die vom Förderverein finanzierten 30 Sanitaschen fanden ihren ersten Einsatz bei den diesjährigen Klassenfahrten. Fachmännisch ausgestattet mit Verbandsmaterialien konnten die Klassen ihre Reise antreten.
Vielen Dank an den Förderverein für diese großzügige Spende.
 
(H. Weiß und G. Kruse)
 
 
Der Förderverein hat das Projekt mit 520 € unterstützt.

Als Sportassistenten zurück ins neue Schuljahr

 

Auf rund 20 neue Sportassistenten kann die Sehnder KGS dieses Schuljahr zurückgreifen. Sie haben ihre Ausbildung vor den Ferien abgeschlossen und stehen nun den Lehrern als Hilfskräfte bei der Ausbildung in den Stunden zur Seite. Damit geht die KGS konsequent ihren Weg weiter, Schüler in die Verantwortung einzubinden.

Die Ausbildungsleiterin Heelje Ahlborn ist sehr zufrieden mit den Ergebnissen dieser Woche und ist sich sicher, dass die Schüler im jetzt beginnenden Schuljahr eine große Hilfe für die Ausbildung sein werden. Dank des Fördervereins der KGS in Zusammenarbeit mit dem Sportring Sehnde ist auch die finanzielle Seite der Ausbildung abgedeckt, denn Mittel stehen der Schule für diese sinnvolle Ausbildung in ihrem Budget nicht zur Verfügung.

Der Förderverein hat das Projekt mit 360 € unterstützt.


Weiterlesen: Als Sportassistenten zurück ins neue Schuljahr

Danke für die Spielkisten!

 

Danke! Mit diesen Worten bedanken sich die 5. Klassen der KGS Sehnde für die großzügige Spende vom Förderverein. Die Spielkiste sorgt dafür, dass die Pausen und Freistunden nie langweilig sein werden.
(Marie-Luise – 5 GE)

Hallo, ich heiße Lisa, bin 10 Jahre alt und gehe in die Klasse 5GE. Ich finde die neue Spielkiste super, weil man in der Regenpause und in der Freistunde damit spielen kann und einem nicht langweilig ist. Mein besonderer Dank geht an den Spender, den Förderverein der KGS: „Danke schön, dass ihr uns diese tolle Spielkiste geschenkt habt!“ Mein Lieblingsspiel aus der Kiste ist „Twister“, weil das so lustig ist und weil man sich dabei viel bewegen kann.
(Lisa – 5 GE)

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 1120 € unterstützt.


 

 

 

Mit Theater gegen Rechts: KGS lässt “Hin & Weg.sehen”

 

Mit dem Theaterstück “Hin & Weg.sehen” von Beate Albrecht hat die KGS Sehnde wieder einmal versucht, ihre Schüler gegen rechte Parolen und Versuchungen zu wappnen. Das Stück wurde präsentiert von theaterspiel aus Witten, die bereits öfter in Sehnde mit engagierten Stücken aufgetreten sind. Das aktuelle Stück wurde ermöglicht durch eine Mischfinanzierung aus Eintrittsgeld, Förderverein der KGS und Förderverein des Präventionsrates Sehnde. Als Publikum sahen es rund 600 Schüler der Altersstufen 9. und 10. Klasse sowie der E-Phase. Berührt waren sie alle, auch wenn sie oft zu “cool” waren, es zuzugeben.

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 300 € unterstützt.


Weiterlesen: Mit Theater gegen Rechts: KGS lässt “Hin & Weg.sehen”

Musizieren verbindet - Orchesterfahrt der KGS Sehnde nach Bosnien-Herzegowina

 

Die Orchesterklasse Jahrgang 10/EP der Kooperativen Gesamtschule Sehnde bei Hannover ist mit Unterstützung verschiedener Förderer vom 04.-13.06.2014 zu einem musikalischen Kooperationsprojekt nach Bosnien-Herzegowina gereist.

Die Idee des Projektes war, gemeinsam mit SchülerInnen aus verschiedenen Teilen Bosnien-Herzegowinas zu musizieren und zu konzertieren. Die knapp 40 Schüler aus Sehnde sind dabei in Sarajewo, Ljubuški, Trebinje und Mostar mit Musik-, Mittel- und Gymnasialschülern dieser Städte zusammengetroffen und haben in den jeweiligen Orten gemeinsame Konzerte veranstaltet. Kernpunkt dieser Konzerte war dabei auch das Aufführen von gemeinsam einstudierten Musikwerken. Zum Abschluss haben dann alle Musiker am 11.06.2014 ein gemeinsames Konzert im Pavarotti Musikzentrum in Mostar gegeben. Im Vordergrund dieses Projektes sollte die Begegnung junger Menschen aus verschiedenen europäischen Regionen stehen.

Mehr hierzu im Internetblog zum Orchesterprojekt.

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 1000 € unterstützt.


 

Gut gesichert hoch hinaus - Klettern am Ith

 

Sportliche Tage der besonderen Art erlebten 21 Schülerinnen und Schüler der KGS Sehnde. Unter Leitung von M. Carstens ging es ins norddeutsche Klettermekka am Ith.

Voraussetzung für dieses besondere Erlebnis war die Anschaffung einer komplett neuen Kletterausrüstung. Diese nicht gerade wenigen Kosten übernahm zum großen Teil der Förderverein der KGS Sehnde. Dank ihres Engagements können nun regelmäßig außerschulische Kletterveranstaltungen organisiert werden.

Damit am Ith hoch hinaus geklettert werden konnte, trainierten die Oberstufenschüler an der Kletterwand in der Halle Feldstraße II in Sehnde. Hier wurden die Basics zum Thema Sichern und Klettertechnik erlernt. Unter schlechten Wetterbedingungen ging es nach Pfingsten beladen mit Zelten, Schokoriegeln und Kletterausrüstung an die bis zu 25 Meter hohen Steilwände. Abends saßen alle gut erschöpft am Lagerfeuer mit Muskelkater an Stellen, die sie zuvor noch gar nicht kannten und waren Stolz auf ihre Leistungen. In einem waren sich alle Beteiligten einig: ohne gegenseitiges Vertrauen und ohne die gute Ausrüstung wären sie nicht über ihre eigenen Grenzen hinausgewachsen. Danke an alle, die dafür gesorgt haben.


(M. Carstens, R. Streilein FBL Sport/Ganztag)

 

Der Förderverein hat das Projekt (Kletterausrüstung) mit 1130 € unterstützt.


 

 

 

Ehrung der Preisträger des diesjährigen Känguruwettbewerbs

 

Am Donnerstag (12.06.14) war es an der KGS Sehnde wieder einmal so weit! Wir konnten zum wiederholten Male, Preisträger des Känguruwettbewerbs ehren. In diesem Jahr gelang es zehn Schülerinnen und Schülern einen Preis zu erringen.

Dafür waren etliche Knobelaufgaben zu bearbeiten und dabei auch ungewöhnliche und kreative Lösungswege zu beschreiten. Neben ihren mathematischen Fähigkeiten mussten die Schüler und Schülerinne  auch ihr Durchhaltevermögen und ihre Konzentrationsfähigkeit unter Beweis stellen.
Im Mittelpunkt der Aufgaben stand nicht so sehr das konkrete abfragbare Wissen, sondern eher die Anforderung unbekannte Probleme anzugehen.
Lässt man sich erst einmal auf eine unbekannte Aufgabe ein, ohne gleich den Lösungsweg aus der Schublade ziehen zu können oder gibt man schnell frustriert auf?
Die Aufgaben sind so angelegt, dass jeder die Chance hat, mit etwas Anstrengung das Gefühl zu erleben, ein Problem allein mit individuellen Mitteln gelöst zu haben. Dieses Erfolgserlebnis zu vermitteln, ist nicht nur Anliegen des Känguruwettbewerbs, sondern auch immer ein Ziel guten Mathematikunterrichts.
Unsere Preisträger wurden vom Veranstalter mit zweite und dritte Preise geehrt. Dies bedeutet, dass sie unter den besten 2-3 Prozent aller Teilnehme ihrer Altersgruppe waren.
Ich hoffe, dass unsere Schülerinnen und Schüler auch im kommenden Jahr ähnlich gute Ergebnisse beim Känguruwettbewerb erreichen werden. Das „Känguru“ zählt jedenfalls an unserer Schule nicht zu einer aussterbenden Art! Dafür möchte ich an dieser Stelle noch einmal unserem Förderverein danken, der die Teilnahmegebühren für den 5. Jahrgang übernommen hat. Mein Dank richtet sich auch an die Kolleginnen und Kollegen, die ihre Schüler zur Teilnahme motivieren und sie gut auf den Wettbewerb vorbereiten.

A. Müller
Fachbereichsleiter Mathematik
KGS Sehnde

Der Förderverein hat das Projekt mit 464 € unterstützt.


 

 

 

 

KGS-Kicker spielen 1:1 gegen "Brasilien"

 

Unser KGS-Team bestritt am Samstag, den 24.05 um 9.30 Uhr das Eröffnungsspiel gegen Brasilien im Stadion von Ramlingen. Ein Fanbus, gesponsert vom Förderverein der KGS Sehnde, fuhr um 8.00 Uhr vom Papenholz in Sehnde nach Ramlingen.

Mit einem Unentschieden gegen Titelanwärter Brasilien (Ramlingen) schafften die FußballerInnen der KGS in den Farben Kroatiens die erste kleine Sensation im Rahmen der Mini WM 2014.

Gegen die eingespielten Vereinsmannschaften zeigte die Schulmannschaft der Jahrgänge 2001 und 2002 über weite Strecken eine engagierte Leistung. Immer wieder angetrieben von den zahlreichen Fans der KGS mussten die KickerInnen sich aber Kamerun und dann auch Mexiko 0:1 geschlagen geben. Camie Ostermeyer, Jessica Wilke sowie Luca Janitzki in der Abwehr sowie Tom Morley im Tor bewiesen in sämtlichen Partien ihre fußballerischen Fähigkeiten.

 

(Stefan Bahls)

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 300 € unterstützt.


 

 

 

Heißes Eisen und Funkenflug in der Kooperativen Gesamtschule Sehnde

 

Die fahrende Schmiede konnte durch die Unterstützung des KGS Fördervereines an unsere Schule geholt werden. Die Schülerinnen und Schüler fragen nach unserem heutigen Tag sofort, wann sie wieder schmieden dürfen, und halten die kleinen Drachen, Fibeln und gedrehten Skulpturen in ihren Händen. Manch einer möchte sofort mit einem eigenen Drachen beginnen. „Ich kann mir kein besseres Tier vorstellen, was man in der Flamme schmieden kann!“, meint einer der Schüler.
Die Stunden mit Herrn Kupka gehen leider sehr schnell vorbei und der eine oder andere hat schwarze Rußflecken und rote Wangen, als wir uns gemeinsam verabschieden. Heute wurde an unserer Kooperativen Gesamtschule Sehnde dieser alte Beruf des Schmiedens mit Feuereifer wiederentdeckt.

An dieser Stelle sei dem Förderverein der KGS Sehnde für seine großzügige Spende noch einmal ganz herzlich gedankt!

(V. Fernschild)

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 300 € unterstützt.


 

Weiterlesen: Heißes Eisen und Funkenflug in der Kooperativen Gesamtschule Sehnde

Mit Rap-Musik gegen Gewalt!

 Anti-Gewalt-Rap

   Anti-Gewalt-Rap

Zum Anhören des Anti-Gewalt-Rap bitte das Lautsprecher-Symbol anklicken!

 

Im Februar dieses Jahres war die Ausstellung „Echt Fair!“ zum Thema „Häusliche Gewalt“ an der KGS Sehnde zu Besuch, um die teilnehmenden Schüler/innen für dieses Thema zu sensibilisieren.

Zur Ausstellungseröffnung am 04.02.14 gab es ein besonderes Highlight: Eine 14-köpgige Schüler/innengruppe hatte im Rahmen eines Workshops mit dem bekannten Rap-Künstler SPAX einen Rap-Song zum Thema „Gewalt“ erarbeitet und an diesem Abend vorgetragen.

Da das Ergebnis sehr gelungen war, beschloss die Gruppe, den Song aufzunehmen und auf der schuleigenen Website zu präsentieren. So kann er auch innerhalb des Unterrichts weiter thematisch genutzt werden.

Am 19.05.14 war es dann soweit, die Schüler/innen trafen sich mit SPAX in seinem eigenen Tonstudio in Hannover zur Aufnahmesession. SPAX war dabei sehr begeistert, wie gut die Gruppe vorbereitet war und wie professionell die Jugendlichen an die Arbeit gingen.

Der Song ist fertig abgemischt und wird zu Beginn des neuen Schuljahres öffentlichkeitswirksam auf der Website der KGS Sehnde präsentiert.

An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal beim Förderverein der KGS Sehnde für die finanzielle Unterstützung, um die Aufnahme des Rap-Songs zu ermöglichen.

 

Ole Märtins

Schulsozialpädagoge der KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 300 € unterstützt.


 

 

 

 

„Reimen, Rappen, Rezitieren“ sponsored by Förderverein der KGS

 

Höhepunkt unseres Projekts „Reimen, Rappen, Rezitieren“  unter der Leitung von Frau Belau war die Schulung durch den bekannten Poetry Slammer Tobias Kunze, der für neue Anregungen sorgte, um so richtig in Dichterlaune zu kommen.

Tobias Kunze gab uns Tipps, wie wir mit der Sprache spielen können. Aus sonst mühsam zu lernenden rhetorischen Figuren wurden Stilmittel zur Gestaltung unserer ganz persönlichen Texte.

So wurde aus einem Kühlschrank ein „Novembersimulator“, aus einem Bett eine „warme Wolke“ und aus einer Zahnbürste ein „Mundschrubber“. Tobias Kunze sprudelte über von Ideen, selbst kreativ Texte zu verfassen, sie durch Sprache zu bebildern, durch Reime, Wiederholungen und vieles mehr zu gestalten und sie letztlich im passenden Duktus zu präsentieren.
Dazu zeigte er uns auch verschiedene Videos von unterschiedlichen Künstlern, die uns als Anregung dienten. An unserem diesjährigen Kulturfest haben wir dann all unsern Mut zusammengefasst, einen unserer Texte vorgetragen und dafür vom Publikum sehr viel Applaus bekommen.

Ermöglicht wurde die Poetry-Schulung durch den Förderverein unser Schule, dem wir recht herzlich für seine finanzielle Unterstützung danken.  

(Nina Schwethelm und Laura Heisterkamp)

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 300 € unterstützt.


 

 

 

Medienkoffer mit Camcorder, verschiedenen Kameras, Kopfhörern und Mikrofonen

Bericht folgt....

 

Stefan Bahls

Fachbereichsleiter GSW / Religion / Werte & Normen KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 2.420 € unterstützt.


 

Ein neuer Platz für Taschen und Jacken - selbstgebaut!

 

Dank der großzügigen Unterstützung durch den Förderverein war es dem WPK 9 im Fach Gestaltendes Werken möglich, ein Taschenregal und eine Garderobe für R 32 herzustellen.
Den 16 Schülerinnen und Schüler war aufgefallen, dass ihre Jacken und Taschen im Werkraum nicht gut zu verstauen waren. Deshalb haben sie sich überlegt eine Garderobe und ein Regal zu bauen. Zunächst wurde nach Platzmöglichkeiten gesucht, diskutiert, gemessen, verworfen und schließlich einigte man sich.
Zwei Gruppen bildeten sich und es wurden mit viel Bedacht genaue Skizzen gezeichnet. Anschließend fertigten die Schülerinnen und Schüler eine Materialliste an und studierten daraufhin im Sehnder Baumarkt die Preise. Die Summe war ernüchternd, doch an dieser Stelle griff dankenswerter Weise der Förderverein ein und unterstützte uns finanziell.
Nachdem das Material besorgt wurde, konnten alle Pläne in die Tat umgesetzt werden und die Ergebnisse lassen sich sehen!


Nicole Kästner
Obfrau Gestaltendes Werken
KGS Sehnde


Der Förderverein hat das Projekt mit 200 € unterstützt.


 

 

 

Förderverein der KGS Sehnde unterstützt die Teilnahme am Känguruwettbewerb 2014

 

Unser Förderverein hat es wieder möglich gemacht!

Durch die Übernahme der Teilnahmegebühren für den fünften Jahrgang konnten alle Fünftklässler am Känguruwettbewerb der Mathematik teilnehmen.

So knobelten ca. 240 Schülerinnen und Schüler aus unseren neun 5. Klassen und ca. 60 Schüler aus anderen Klassenstufen am 20.03.14 an den motivierenden Knobelaufgaben.

Man muss nicht einmal  ein „Mathe-Gen“ besitzen, um bei der Teilnahme erfolgreich zu sein. Durch die besonderen Aufgabenformate dieses Wettbewerbs lassen sich auch ganz alltägliche Strategien wie das Ausschließen unwahrscheinlicher Antworten, das Aufmalen zur Verdeutlichung eines Problems und das Ausprobieren usw. nutzen.

Die Mathematikkollegen sind schon fleißig dabei, die Ergebnisse für die Onlineauswertung zu übertragen und dann warten wir gespannt auf die Ergebnisse!

Am Freitag können die erreichten Punktzahlen eingesehen werden. Ab Anfang/Mitte April bis etwa Anfang Juni ist dann auch klar, ob diese Punktezahlen für einen Preis ausgereicht haben.

Zusätzlich hat der Förderverein auch noch Mittel für schulinterne Preise zur Verfügung gestellt, mit denen wir dann auch besondere Einzelleistungen würdigen können. Dafür möchte ich mich nochmal im Namen unserer Schule bedanken!

 

Andreas Müller

Fachbereichsleiter Mathematik

KGS Sehnde

 

Der Förderverein hat das Projekt mit 464 € unterstützt.


 




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.