Company Logo

Schulausfälle in Nds.

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2006

 

TOP 1: Genehmigung des Protokolls der JHV vom 17. Februar 2005

TOP 2: Rechenschaftsbericht des Vorstandes

TOP 3: Kassenbericht des Schatzmeisters

TOP 4: Bericht der Kassenprüfer

TOP 5: Entlastung des Vorstandes

TOP 6: Neuwahlen

a) Vorsitzende(r)
b) stv. Vorsitzende(r)
c) Schatzmeister/in
d) zwei Kassenprüfer/innen

TOP 7: Verschiedenes

 

Herr Stäge eröffnet um 20:05 Uhr die JHV und begrüßt Frau Akkermann, Direktorin der KGS sowie alle anwesenden Mitglieder.


Herr Stäge bittet um Zustimmung der Mitglieder zur Änderung der Reihenfolge der Tagesordnung: TOP 3 soll vor dem TOP 2 behandelt werden. Die Änderung der Tagesordnung wird einstimmig genehmigt.


TOP 1: Genehmigung des Protokolls vom 17. Februar 2005

Das Protokoll wird einstimmig genehmigt.

 

TOP 2: Bericht des Schatzmeisters

Herr Jonas stellt den Vermögensbericht des Fördervereins vor:
Anfangsbestand 2005:   6.528,74 €
Einnahmen 2005:          6.035,33 €
Ausgaben 2005:         - 7.286,26 €
Endbestand 2005:        5.277,81 €

Der vollständige Vermögensbericht 2005 des Schatzmeisters liegt als Anlage diesem Protokoll bei.
Auszug aus den Detailausgaben 2005:
• Pulsuhren – Vervollständigung zu einem kompletten Klassensatz
• 8 Keyboards
• Legoroboter
• Buchgutscheine
• Plakat Berufsinformationstag
• Videoschnitt-PCs

Herr Jonas regt an, die für den ECDL gebildete Rückstellung in Höhe von 1.420 € aufzulösen. Hierzu soll unter TOP 7 ein entsprechender Antrag gestellt werden.


Vorausschau / Budget 2006:
Es steht für das Jahr 2006 eine Budget von 8.302,08 € (ohne Auflösung der ECDLRückstellung) zur Verfügung. Hiervon sind in 2006 bereits 1.168, 13 € für Volleybälle, Übungsleiter Skikurs und ein Gastgeschenk für die KGS-Partnerschule in Litauen verfügt worden.

TOP 3: Rechenschaftsbericht der Vorstandes

Herr Stäge berichtet, dass der Förderverein aktuell aus 267 Mitgliedern besteht. Hiervon sind 22 Lehrkräfte und 245 Eltern. Es folgt eine Darstellung der Mitglieder nach Mitgliedschaftsdauer, Klassenzugehörigkeit und Beitragsaufkommen. Herr Stäge bedankt sich herzlich bei den Mitgliedern des Vorstandes für die gute Zusammenarbeit und erfolgreiche Arbeit im vergangenen Jahr.


TOP 4: Bericht der Kassenprüfer

Die Kasse wurde am 28. Februar 2006 durch Frau Anke Ahlswede und Herrn Olaf Kruse geprüft. Alle Belege und ausgewiesenen Bestände waren vorhanden.


TOP 5: Entlastung des Vorstandes

Herr Olaf Kruse stellt den Antrag auf Entlastung des Gesamtvorstandes. Dem Antrag von Herrn Kruse wird einstimmig entsprochen und dem Gesamtvorstand Entlastung erteilt.

 

TOP 6: Neuwahlen

Frau Akkermann übernimmt die Leitung der Wahl zum Vereinsvorsitz.

Es werden einstimmig durch Wiederwahl in Ihrem Ämtern bestätigt:

Vorsitzender: Herr Felix Stäge, 31319 Sehnde, Gretenbergerstraße 9
stv. Vorsitzende: Frau Andrea Gaedecke, 31319 Sehnde, Am Steinwedeler Wald
Schatzmeister: Herr Michael Jonas, 31319 Sehnde, Glenzburg 12

Kassenprüfer:

- Frau Anke Ahlswede, 31319 Sehnde, Tegtkamp 15
- Herr Olaf Kruse, 31319 Sehnde, Vor dem Berge 14

 

TOP 7: Verschiedenes

1) Herr Jonas stellt den Antrag, dass der Kontenrahmen des Schatzmeisters an die tatsächlichen Gegebenheiten der KGS angepasst werden sollte. Er bittet um Zustimmung, dass daher künftig anstatt mit sechs Konten mit nunmehr neun Konten - entsprechend den Fachbereichen der KGS – gearbeitet werden kann. Dem Antrag wird einstimmig entsprochen.
2) Herr Jonas beantragt die Auflösung der Rückstellung des europäischen Computerführerscheins (ECDL) in Höhe von 1.420 € (siehe TOP 2). Der Auflösung der Rückstellung wird einstimmig zugestimmt.
3) Öffentlichkeitsarbeit: Der Vereinsflyer sollte aktualisiert werden. Frau Akkermann regt an, die sich neu formierenden Redaktion der Schülerzeitung in die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins einzubinden. Publikationen können neben der KGS-Internetseite auch in der Schülerzeitung aufgenommen werden.
4) Der Fachbereich GSW beantragt die Erstattung der Kosten eines Notebooks i.H.v 1.299 €. Hierzu liegt ein schriftlicher Antrag vor. Von den Mitgliedern wird die Abkehr vom üblichen Weg der vorherigen Beantragung bemängelt. Unklar ist, ob für die Beschaffung von Arbeitsmitteln nicht öffentliche Mittel genutzt werden können. Der Antrag wird zur Prüfung zurück gestellt.
5) Es wird der Vorschlag gemacht, die Satzung zu ändern. Die Einladungen erfolgen derzeit gemäß Satzung ausschließlich „mit einfachem Schreiben“. Künftig sollten die Einladungen (ab JHV 2008), wie in anderen Vereinen
üblich, auch durch Presseveröffentlichungen erfolgen können. Hierdurch lassen sich Verwaltungskosten reduzieren. Erhofft wird zudem eine größere Beteiligung an Versammlungen des Vereins. Der Vorstand wird beauftragt, diese Verfahrensweise zu prüfen und eine Änderung der Vereinssatzung vorzubereiten. Diese soll im Rahmen der Tagesordnung der JHV 2007 vorgestellt werden und zur Abstimmung kommen.


Herr Stäge schließt die Jahreshauptversamllung um 21:58 Uhr und wünscht allen Mitgliedern
einen guten Heimweg.


Protokolliert durch Martin Oelschläger

Lehrte, den 15.03.2006

Anlage: Kassenbericht 2005




Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.